089 / 641 1370 info@bayer-moebel.de

Einbruchschutz

Die Möbelwerkstätte Bayer – Ihr Partner für alle Fragen zur Gebäudesicherheit


Albtraum Einbruch:

Das Schlimmste nach einem Einbruch ist der Schock. Das Gefühl, nicht mehr sicher zu wohnen. Materielle Dinge lassen sich ersetzen, aber seelische Wunden heilen nicht so schnell. Die Schwachstellen sind eindeutig: Über 80 Prozent der Einbrecher in Einfamilienhäuser kommen durch Fenster bzw. Terrassen- und Balkontüren. Konventionelle Fenster und Türensicherungen sind kein großes Hindernis. Routinierte Täter hebeln sie bei fehlendem Einbruchschutz in zehn Sekunden aus. Dabei können Sie sich gegen ungebetenen Besuch mit mechanischem Einbruchschutz wirkungsvoll schützen und rundum sicher fühlen. Was Sie unternehmen sollten, zeigen wir Ihnen gerne.

Qualifikationen

Die Möbelwerkstätte Bayer GmbH ist aufgenommener Handwerksbetrieb im aktuellen Errichternachweis “Mechanische Sicherheitseinrichtungen” des Bayerischen Landeskriminalamts.

Dabei bieten wir Projektierung, Ausführung und Instandhaltung mechanischer Sicherheitseinrichtungen an. Die Möbelwerkstätte Bayer arbeitet mit einer großen Palette von geprüften und zertifizierten (nach DIN EN 45011) Nachrüstelementen der mechanischen Sicherungstechnik aus dem Bereich Schloss und Beschlag, insbesondere zur Nachrüstung von Türen und Fenstern.

Für ein sicheres Zuhause lautet unsere Empfehlung:

Informieren Sie sich über Einbruchschutz kompetent, kostenlos und neutral bei einer (Kriminal-) polizeilichen Beratungsstelle.

Siehe Link etwas weiter unten „KEINBRUCH“

Mechanischer Einbruchschutz


 

Einbruchhemmende Nachrüstprodukte nach

DIN 18104 / Teil 1

Aufschraubbare Nachrüstprodukte für Fenster und Fenstertüren

Unser Klassiker: Der EM 3 – Riegel.

leicht nachzurüsten, günstig in der Anschaffung – denn pro Fenster sind 2 Riegel ausreichend.

 

Natürlich bieten wir Ihnen auch Aufschraubprodukte namhafter Hersteller wie ABUS oder Harald Brundert Beschlagtechnik GmbH.

Hier gibt es, ähnlich der EM 3 – Lösung, relativ kostengünstige Möglichkeiten der Fenster und Türensicherheit zum nachrüsten – ohne großen Aufwand.

Mechanischer Einbruchschutz nach

DIN 18104 / Teil 2

Im Falz eingelassene Nachrüstprodukte für Fenster und Fenstertüren.

Die Pilzzapfen Verriegelung

Die beste Maßnahme Ihre Fenster vor Aufhebelung von aussen zu schützen.

Haus-und Wohnungstürsicherheit:

Sicherung der Türen mit Mehrfachverriegelung, Bandsicherung und Sicherheitstürgriffen mit Aufbohrschutz, Panzerriegel, neue Zylinder und Schließanlagen aller namhaften Hersteller

Sicherheitslücken - Darauf sollten Sie achten

N

Wenn keiner in der Wohnung ist, bitten Sie Ihren Nachbarn, einen Blick aufs Haus zu haben. (evtl. Rollläden nachts zu, tagsüber auf machen)

N

Achten Sie darauf, dass Einbrechern keine Steighilfen wie Leitern oder Mülltonnen öffentlich zugänglich gemacht werden.

N

Verwenden Sie Zeitschaltuhren, mit denen Sie Licht und Rollläden automatisch steuern können.

N

Verschließen Sie Fenster-, Balkon- und Terrassentüren immer zweifach – auch dann, wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurz verlassen.

N

Tauschen Sie umgehend den Schließzylinder Ihrer Haus- oder Wohnungstüren, wenn Sie den Schlüssel verloren haben.

N

Verstecken Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen – Einbrecher kennen jedes Versteck.

N

Schließen Sie Rollläden nur zur Nachtzeit. Tagsüber geschlossene Rollläden zeigen Einbrechern an: „Hier ist niemand da.“

N

Lassen Sie Fenster nicht gekippt, wenn Sie aus dem Haus gehen. Für Einbrecher sind gekippte Fenster so leicht zu überwinden wie offene Fenster und damit geradezu eine Einladung.

N

Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht innen stecken.

N

Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos und zeigen Sie gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie einen Türspion und einen Sperrbügel.